Uwe Timm mit Querschnitt durch jüngstes Werk

WITTLICH. Die erste Abendlesung im Festivalherbst bestreitet am 9. Septemberim Cusanus-Gymnasium einer der ganz Großen der Gegenwartsliteratur: der Schriftsteller Uwe Timm.

Seit fast einem halben Jahrhundert ist Uwe Timm freier Schriftsteller – und hat die deutsche Geschichte des letzten Jahr literarisch begleitet: als Chronist unserer Republik. Sein jüngstes Buch “Montaignes Turm” (2015) eine Sammlung von Aufsätzen und Essays rund um Schreiben und Lesen, des eigenen Werks sowie der Werke anderer Schriftsteller. Darüber hinaus wird Timm am 9. September seine jüngsten Werke mitberücksichtigen. So seinen Roman “Vogelweide” des Jahres 2014. Die Geschichte von einem Mann, der alles verloren hat und für eine Weile ganz allein auf einer Insel in der Elbmündung lebt, als Vogelwart. Dann wirbelt ein Anruf sein eremitisches Leben durcheinander: ein Anruf von Anna, die vor sechs Jahren vor ihm nach New York geflohen ist…

Schon 2004 war Uwe Timm Gast des Eifel-Literatur, auf der Landesgartenschau in Trier, als ein Gast neben einigen anderen. Jetzt soll ein Literaturabend ganz alleine ihm gewidmet sein – am 9. September im Cusanus-Gymnasium Wittlich, Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20 Uhr. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.