Veranstaltungen im Stadtmuseum Simeonstift

Im Stadtmuseum lernen Jugendliche ab 11 Jahren gemeinsam künstlerische Techniken kennen Foto: Stadtmuseum Simeonstift Trier

TRIER. Ein Treffen des Jugendclubs und zwei Führungen bestimmen die Veranstaltungen vom 15. bis 20. August im Stadtmuseum Simeonstift.

Dienstag, 15. August, 19:00 Uhr
Lebenswege
Führung zu berühmten und weniger bekannten Triererinnen mit Hanna Verena Knopp
Eintritt: € 6,- (Studierende: Eintritt frei)

Über Jahrhunderte standen sie im Schatten der Männer, die Geschichtsbücher berichten nur spärlich über sie. Dennoch gibt es sie: Frauen, die mit öffentlichem oder privatem Handeln Spuren in der Trierer Stadtgeschichte hinterlassen haben. Die Kunsthistorikern Hanna Verena Knopp spürt den Lebenswegen berühmter und weniger bekannter Triererinnen nach. Von Kaiser Konstantins Mutter Helena über die mittelalterliche Wohltäterin Adelheid von Besselich bis zur Schriftstellerin Clara Viebig – der Rundgang zeichnet die Lebenswege dieser Trierer Bürgerinnen anhand von Kunstwerken und Anekdoten nach. Die Führung findet am Dienstag, 15. August, um 19:00 Uhr statt und dauert ungefähr eine Stunde. Der Eintritt beträgt € 6,- (Studierende: Eintritt frei).

Samstag, 19. August, 15:00 Uhr
Der Jugendclub mit Johannes Truong – Thema: Linolschnitt
Eintritt: € 5,- pro Termin oder € 25,- Jahresbeitrag

Der Jugendclub des Stadtmuseums trifft sich einmal im Monat, um quer durch die Jahrhunderte Kunst anzuschauen und zu diskutieren. Am Samstag, 19. August, dreht sich alles um das Thema Linolschnitt: Inspiration gibt es in einer Führung durch das Museum, anschließend werden in der Museumswerkstatt eigene Kunstwerke hergestellt. Der Eintritt kostet € 5,- für einen Einzeltermin oder € 25,- Jahresbeitrag. Anmeldung unter 0651 718 1452 oder museumspaedagogik@trier.de

Sonntag, 20. August, 14:00 Uhr
Peter Krisam und seine Schüler – Zum Künstler Jakob Schwarzkopf
Führung durch die Sonderausstellung mit anschließendem Besuch des Museums am Dom
Eintritt: € 8,-

Peter Krisam war einer der einflussreichsten Trierer Maler, als Lehrer an der Werkkunstschule prägte er den Stil einer ganzen Künstlergeneration. Eine kombinierte Führung im Stadtmuseum und Museum am Dom zeigt die vielfältigen Einflüsse des Lehrers Krisam auf seinen Schüler Jakob Schwarzkopf: Zunächst wird in der Sonderausstellung im Simeonstift der Stil Krisams beleuchtet, anschließend führt der Rundgang ins fußläufig entfernt liegende Museum am Dom, wo die Arbeiten des Künstlers Jakob Schwarzkopf präsentiert sind. Der zweistündige Rundgang beginnt um 14:00 Uhr im Stadtmuseum Simeonstift, der Eintritt beträgt € 8,-,  inklusive dem Eintritt in beide Museen. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.