Vorfahrt für den Nikolaus

TRIER. Innen fair gehandelte Schokolade, außen der echte Nikolaus mit Mitra und Bischofsstab: Der Bund der Katholischen Jugend im Bistum Trier (BDKJ) hat wieder mit dem Verkauf der Schoko-Nikoläuse begonnen. Die Aktion “Vorfahrt für den Nikolaus” des BDKJ Trier und Speyer soll Mut machen, den Bischof Nikolaus und dessen Tugenden wiederzuentdecken. Der Heilige Nikolaus lebte im 4. Jahrhundert und war Bischof in Myra, das heute in der Türkei liegt. Der Legende nach soll er sich vor allem um Arme, Kranke und Kinder gekümmert haben. Sein Gedenktag ist der 6. Dezember.

Die Schoko-Nikoläuse sind ab sofort in der Dom-Information Trier, Liebfrauenstraße 12, und beim BdKJ direkt, Weberbach 70, für 1,95 Euro erhältlich. Ab einer Menge von zwölf Stück können sie auch zu einem Preis von 1,06 Euro pro Stück (zuzüglich Versand) bestellt werden. Der Schoko-Nikolaus ist 18 Zentimeter groß, 60 Gramm schwer und einzeln verpackt in einem Präsentkarton. 2014 hat der BDKJ rund 33.000 Nikoläuse verkauft. Die für die Produktion verwendete Schokolade trägt das unabhängige Fairtrade-Siegel. Weitere Informationen unter vorfahrt-fuer-den-nikolaus.de.

Den Bischof ins Haus holen

Auch in diesem Jahr können sich Familien, Kindergärten, Schulen oder Altenheime wieder “den Bischof Nikolaus” ins Haus bestellen. Trierer Laientheologen und Seminaristen kommen auf Bestellung am 5. und 6. Dezember, oder auf Anfrage, als Nikolaus verkleidet zu Besuch. Die Aktion ist gratis. Um Spenden wird gebeten. Diese gehen an die “Villa Kunterbunt” für krebs-, chronisch- und schwerstkranke Kinder Trier, an die Kinderkrebshilfe Saar, das Kinderhilfsprojekt Little Prinz Kenya und die Arbeit von Priester Konrad Lisowksi in Bolivien.

Der Buchungszeitraum ist von Montag, 23. November, bis Freitag, 27. November, von 14 bis 18 Uhr. Der Nikolaus kann nur über die Handynummer 0176/25608437 im angegebenen Zeitraum gebucht werden. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.