Vortrag zu historischen Einblattdrucken

TRIER. Die Bedeutung des Straßburger Humanisten Sebastian Brant (1457-1521) und dessen Zeitgenossen für die Buchkultur des 15. Jahrhunderts stehen im Mittelpunkt eines Vortrags, zu dem das Fach Germanistik der Universität Trier und die Stadtbibliothek für Freitag, 1. Februar, 18 Uhr, in den Lesesaal der Stadtbibliothek an der Weberbach einladen.

Die Leipziger Buchhistorikerin Professor Sabine Griese erläutert unter anderem das damalige Medium der Einblattdrucke, darunter Ablassbriefe oder Einladungen zu Jahrmärkten. Sie sind nach der epochalen Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg oft in einer hohen Auflage erschienen. Der Vortrag am 1. Februar gehört zu dem Programm des Masterseminars “Sebastian Brant als Publizist” von Bibliotheksdirektor Professor Michael Embach und Professor Claudine Moulin von der Universität Trier. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.