Weingut König Johann: “Jungwinzer des Jahres”

Sind sich ihrer Verantwortung für das Familienweingut König Johann
bewusst und freuen sich über den Titel: Nicole Schmitt (21), Dennis Schmitt (24) und Sarah Schmitt (21).” Foto: Weingut König Johann

KONZ. Bereits ein Jahr nach dem Einstieg in den elterlichen Betrieb können die Geschwister Dennis, Nicole und Sarah Schmitt ihren ersten Titelgewinn für das Weingut König Johann feiern. Beim Jungwinzerwettbewerb der Stadt Konz haben die drei den Titel “Jungwinzer des Jahres an der Saar” gewonnen. Zehn Weingüter hatten sich mit insgesamt 56 Weinen an diesem Wettbewerb beteiligt.

Von Thomas Vatheuer

Am Ende einer Blindverkostung war eine unabhängige und kompetente Fachjury von den Weinen der drei Geschwister überzeugt und vergab einen von insgesamt zwei Titeln an die drei Jungwinzer aus dem Weingut König Johann in Konz-Filzen. Der zweite Titel: “Jungwinzer des Jahres 2017 an der Obermosel”, ging an Florian Michels, vom Weingut Domain Thill aus dem luxemburgischen Schengen. Erst seit dem vergangenen Jahr sind Dennis, Nicole und Sarah im elterlichen Betrieb mitverantwortlich für den Weinausbau und das Marketing.

“Wir freuen uns riesig über diese Anerkennung von unabhängigen Weinexperten für unseren ersten eigenen Jahrgang unter dem Titel: Saar DNS”, sagt Sarah Schmitt (21), die im vierten Semester Lebensmitteltechnik an der Hochschule Trier studiert. “Soweit es die Natur zulässt, werden unsere Riesling-Weine filigran und elegant mit einer knackigen Säure in Spontangärung ausgebaut. Eben echte Saar-Typen, so lautet unser Erfolgsrezept“, verrät Dennis Schmitt (25), der vor kurzem seinen Bachelor-Abschluss an der Hochschule für Weinbau in Geisenheim absolviert hat. “Diese Auszeichnung ist für uns auch Ansporn unsere persönliche Qualitätsphilosophie weiter auszubauen”, erklärt die Dritte im Bunde, Nicole Schmitt (21).

Beispiel für gelungenen Generationswechsel

“Als junge Eltern sind wir sehr stolz auf unsere Kinder und ihr großes Interesse, die weitere Zukunft des Weingutes mitzugestalten. Der Titelgewinn bestätigt unsere Entscheidung, den Generationswechsel im Weingut früh genug auf den Weg zu bringen“, freut sich Michael Schnur-Schmitt (47) mit seiner Ehefrau Andrea Schmitt (50). Unter dem Begriff “Saar DNS“ vermarktet das Weingut seit Anfang des Jahres handverlesene und spontan vergorene 2016er Riesling-Weine aus seinen Einzellagen. “Wir haben  gemerkt, dass wir die Leidenschaft für den Weinbau von unseren Eltern vererbt bekommen haben“, bestätigt Sarah Schmitt, die auch amtierende Moselweinprinzessin ist. Als Trophäe  erhalten die drei Geschwister ein Modell des Neumagener Weinschiffes mit Gravur , sowie ein Zertifikat, das für Werbemaßnahmen genutzt werden kann.


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.