Wie Stress aufs Herz wirkt

TRIER. Anlässlich der Herzwochen 2016 der Deutschen Herzstiftung bietet die Abteilung für Innere Medizin III / Kardiologie des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier am Samstag, 26. November, ein Herzseminar für Patienten, Angehörige und Interessierte an. Die von Chefarzt Karl Eugen Hauptmann geleitete Veranstaltung steht unter dem Motto “Herz unter Stress”.

Wie wirkt Stress auf die Gesundheit? Wie kann ich Stress entgegenwirken? Wie funktioniert eine Herz-Lungen-Wiederbelebung? Auf diese und weitere Fragen werden die kardiologischen Oberärzte Michael Lauterbach, Michael Lindner und Thomas Gehrig Antworten geben. Sämtliche Referenten geben im Anschluss an ihre Vorträge auch in einer von Professor Bernd Krönig (Verein für Herzsport und Bewegungstherapie) moderierten Fragerunde Auskunft. Während des Herzseminars wird außerdem die Möglichkeit geboten, unter Anleitung und in kleinen Gruppen die Wiederbelebung mit Herzdruckmassage, Mund-zu-Mund-Beatmung und automatisiertem externem Defibrillator (AED) zu üben.

Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen, Adipositas und Nikotin zählen zu den wichtigsten Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen. Allein an Bluthochdruck leiden in Deutschland nach Schätzungen über 20 Millionen Erwachsene, an Diabetes zwischen vier und fünf Millionen Betroffene. Werden diese gefährlichen Risikokrankheiten frühzeitig erkannt und ausreichend behandelt, können schwerwiegende und die Lebensqualität einschränkende Folgen wie Herzinfarkt, Herzschwäche, Schlaganfall und periphere Durchblutungsstörungen weitgehend vermieden werden.

In der Veranstaltung soll auch darüber informiert werden, welche aktuellen medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten und sonstige alternative Verfahren zur Verfügung stehen. Zudem werden die Experten des Brüderkrankenhauses aufzeigen, welche vielfältigen Chancen die Patienten selbst haben, das Fortschreiten der Erkrankung positiv zu beeinflussen und wie sich Menschen grundsätzlich vor derartigen Leiden schützen können.

Das Herzseminar beginnt um neun Uhr im Albertus-Magnus-Saal des Brüderkrankenhauses und dauert bis zwölf Uhr. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.