“Woche des Sehens” im Brüderkrankenhaus

TRIER. Anlässlich der diesjährigen “Woche des Sehens” veranstaltet die Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen Pro Retina Deutschland in Kooperation mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier an diesem Samstag (15. Oktober) eine Informationsveranstaltung für Betroffene und Angehörige von an Netzhautdegenerationen erkrankte Menschen.

Unter dem Motto “Chancen sehen!” referieren Experten über Fortschritte in der Forschung und mögliche Therapieoptionen. “Makulaödem bei AMD – Ursache und Therapiemöglichkeit” lautet um 14 Uhr der Titel des ersten Vortrags von Johannes Luttke, Ärztlicher Leiter des Medizinischen Versorgungszentrums Augenheilkunde des Brüderkrankenhauses. Über “Retina Implantate” wird Professor Peter Szurman von der Augenklinik Sulzbach berichten. Von der Augenklinik der Universität Bonn hat sich Johannes Birtel angesagt. Sein Thema werden seltene Augenerkrankungen wie Morbus Stargardt sein. Ein weiterer Vortrag widmet sich Hilfsmitteln für Betroffene und deren Finanzierung.

Das Vortragsprogramm beginnt um 14 Uhr im Albertus-Magnus-Saal des Brüderkrankenhauses Trier, Nordallee 1. Am Vormittag wird um zehn Uhr eine Andacht gefeiert, sowie anschließend eine Hilfsmittelausstellung angeboten. Der Eintritt ist frei. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.