“Wunschbaum-Aktion” der Trierer Caritas

TRIER. Auch in diesem Jahr bittet der Caritasverband Trier in der Adventszeit bei seiner Wunschbaum-Aktion um Spenden. Hintergrund der Aktion sind die zahlreichen Anfragen von Menschen, die in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Caritas täglich Hilfe und Unterstützung suchen. Es sind Familien, die dauerhaft am Existenzminimum leben und an der Teilhabe normaler gesellschaftlicher Aktivitäten durch die materiellen Einschränkungen ausgegrenzt und in besonderem Maße von Armut betroffen sind. Oftmals sind diese Schicksale durch Arbeitslosigkeit, Trennung, Scheidung, Krankheit oder Tod eines Partners selbst unverschuldet.

In der Adventszeit stehen in den Pfarrkirchen St. Paulin, St. Gangolf, St. Matthias, St. Martinus Zewen und im Dom Wunschbäume. An diesen hängen Sterne, auf denen die Wünsche dieser Kinder und Erwachsenen anonymisiert benannt sind. Durch Geldspenden, die von den Mitarbeiter/innen der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle des Caritasverbandes in Sach- und Wertgutscheine umgewandelt werden, können so unbürokratisch Weihnachtswünsche erfüllt werden, die aufgrund des engen finanziellen Budgets sonst nicht möglich wären. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.