Zweites Trierer Startup-Camp am 5. Mai

TRIER. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer findet am 16./17. Mai das zweite Trierer Startup Camp in den Räumen des künftigen Digital Hubs in der Jägerkaserne (Trier-West) statt. Die städtische Wirtschaftsförderung und die Forschungsstelle Mittelstand der Universität Trier laden gemeinsam zu der kostenlosen Veranstaltung ein, bei der wegen der begrenzten Platzzahl eine Anmeldefrist bis Sonntag, 5. Mai, gilt.

2018 wurden beim ersten Trierer Startup-Camp bereits drei innovative Gründungsideen ausgezeichnet. Zu den glücklichen Gewinnern des gehörte Regiocart. Das Startup um Gründer Michael Steffen, Mai Katharina Nguyen und Yannik van Breen baute eine webbasierte Vermittlungsplattform mit neuartigem Logistikkonzept für den Markt lokal produzierter Lebensmittel auf und konnten mit Hilfe der Impulse aus dem Camp 2018 seine Idee voranbringen.

Die Veranstaltung am 16./17. Mai ist für alle Gründungsinteressierten offen, unabhängig von ihrem Konzept, der Branche, der Fachrichtung und dem Bildungshintergrund. Im Vordergrund steht die Unterstützung der Teilnehmer durch Ansprechpartner aus der Wirtschaft und Wissenschaft bei der Erstellung und Umsetzung eines tragfähigen Geschäftsmodells. Alexandra Moritz, Geschäftsführerin der Forschungsstelle Mittelstand, an der Uni, erläutert des Konzept: “Die Teilnehmer verbindet das Interesse und der Spaß an der Unternehmensgründung. Gründungsinteressierte finden sich in Teams zusammen und arbeiten gemeinsam an einer Idee. Im optimalen Fall finden sich sogar Teams, die das erarbeitete Konzept danach gemeinsam umsetzen.“ Gleichzeitig bietet das Startup Camp die Möglichkeit des Netzwerk- und Wissensaustauschs zwischen den unterschiedlichen Teilnehmern, Mentoren und etablierten Unternehmern der Region. Das Rahmenprogramm bilden Impulsvorträge, eine individuelle Betreuung sowie eine Präsentation der Konzepte vor potenziellen Investoren. Höhepunkt und Abschluss der Veranstaltung ist die Präsentation der ausgearbeiteten Ideen am Freitagabend vor einer Jury sein. Diese prämiert gemeinsam mit Ministerpräsidentin Dreyer die besten Konzepte, die eine erfolgreiche Gründung erleichtern können, mit attraktiven Preisen.

Eine anschließende gemeinsame Abendveranstaltung, bei der sich die Teilnehmer der Veranstaltung mit Unternehmern und Experten über deren Erfahrungen austauschen sowie über die Gründungsszene in Trier informieren und Netzwerke aufbauen können, rundet das Event ab. “Im Rahmen des ersten Startup Camps ist es uns erfolgreich gelungen, Gründungsinteressierte aus allen Bereichen mit Netzwerkern und Partnern der Region Trier zusammenbringen und damit Synergien zu erzeugen. Hier möchten wir nochmal ansetzen“, betont Christiane Luxem, Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und dem Programm im Internet. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.